Historie

Meister der Weisheitslehren

Alle  Aktivitäten und Informationen die auf dieser Internetseite aufgezeigt werden, haben begonnen im Juni 2006 mit dem Seminarthema "der achtfache Yogapfad" des Patanjali, gehalten von Prof. Dr. Parvathi Kumar aus Indien.
Dieses 2.tägige Seminar war für einige der Teilnehmer so wichtig, daß sie um eine Vertiefung des Gehörten gebeten haben.
So entstand im September 2006 eine Gruppe, die sich zum Einen in die verschiedenen Yogaarten einarbeiten  und zum Anderen  Weisheitslehren in einer Gruppe erarbeiten wollten.
Wir haben unserer Gruppe den Namen "Studienkreis Heilsein" gegeben. Denn es geht nicht nur über das physische Wohlempfinden und das körperliche Heilsein zu wissen, sondern zu erkennen was notwendig ist für eine seelendurchdrungene Persönlichkeit. Sich selbst als ein Seelenwesen weiter zu entwickeln und ein dienendes Mitglied der Gemeinschaft zu werden.

Für die Verbindung mit der Seele sind bestimmte Schritte zu vollziehen, damit im Inneren Gleichgewicht und Harmonie erfahren werden kann.
Seit dem treffen wir uns alle 3 Wochen und nehmen uns ein neues spirituelles Thema vor.
Basisinformation vieler Treffen sind die theosophischen Lehren von Helena Blavatsky, A. Bailey und Bücher von Prof. Dr. Parvathi Kumar, der in Indien als ein großer Kenner der alten Weisheitslehren verehrt wird.
Dazu gibt es Themen die den Teilnehmern wichtig sind, wie z.B. Quantenmedizin, Kosmologie, Numerologie, die Wiederherstellung der Gesundheit durch Zahlen von Grigori Grabovoi, usw.

Die Vortragsarbeit von Prof. Dr. Parvathi Kumar, die er ehrenamtlich ausübt, gilt der geistigen Synthese zwischen Ost und West. Er sagt:Weisheit ist kein persönliches Eigentum. Man kann sie nicht besitzen.“ Und:  „Spiritualität ist nur wertvoll, wenn sie der Gesellschaft dient und in allen Bereichen der Wirtschaft und Kultur zum Wohle der Menschheit gelebt wird.“

Mit Prof. Dr. Parvathi Kumar gab es noch zwei weitere Veranstaltungen.

 

Anläßlich der Deutschland-Rundreise von Master Kumar im Juni 2009 gab es das Seminar "Wege zum Heilsein", und einen öffentlichen Vortrag in Heiligenberg, für Menschen am Bodensee. Es kamen 120 Personen zum Vortragsthema „on healing“.
Dr. Parvathi Kumar als Weisheitslehrer und Heiler sagte: "In unserer Zeit gibt es viele, die sich selbst als Heiler bezeichnen. Sie machen einen Beruf daraus. Nach kurzer Zeit haben sie ihre Tätigkeit zu einem Geschäft herabgewürdigt.
Die Wissenschaft des Heilens, die ich vermittle, muß als ein Dienst erlernt und praktiziert werden, als Tätigkeit des guten Willens und als nichts anderes. Spirituelles Heilen und Lehren kann nicht für Geld geschehen. Wenn es doch so ausgeübt wird, dann ist es ein Gewerbe. Deshalb bitte ich euch eindringlichst, die Wissenschaft des Heilens nicht zu kommerzialisieren! Arm ist der Heiler, der für Geld arbeitet!
"

Iim  Juni 2010 gab es ein weiteres wunderbares Seminar mit Master Kumar zu „Der Pfad zur Seele, durch Heilen“. Es kamen ca.110 Personen, zum größten Teil aus der Bodensee-Region.

 

Master Kumar sprach darüber, wie wir uns selbst heilen können, um zuerst eine harmonische integrierte Persönlichkeit zu werden. Und wie wir dann die Möglichkeit erhalten, die Verbindung zu unserer Seele und der Überseele herzustellen. Dies war wieder mal eine Inspiration auf dem Weg zum Heilen.

Manfred sagte zum Abschluß: So wie ein Handwerksmeister seinem Lehrling in Abständen eine Unterweisung geben muß für seine Qualifizierung, so brauchen wir von einem Meister der Weisheitslehren und Heiler auch immer wieder eine Qualifizierung, um unsere Tätigkeit für die Gemeinschaft zu vervollkommnen.